PSA will von General Motors halben Opel-Kaufpreis zurück

29. November 2017, 16:00
29 Postings

Der Grund sind laut Insiderinformationen die Strafzahlungen aufgrund der hohen CO2-Emissionen

Paris – Vier Monate nach dem Kauf von Opel will der französische Autobauer PSA Peugeot Citroen vom früheren Eigentümer General Motors (GM) Insidern zufolge rund die Hälfte des Kaufpreises zurück.

Wegen der hohen CO2-Emissionen von Opel, die angesichts schärferer Abgasziele zu hohen Strafzahlungen führen könnten, fordern die Franzosen mehr als 500 Millionen Euro zurück, wie mit der Situation vertraute Personen Reuters sagten. Einer der Insider sprach von einer Summe zwischen 600 und 800 Millionen Euro. PSA und General Motors (GM) lehnten eine Stellungnahme ab. (APA, Reuters, 29.11.2017)

  • Die hohen CO2-Emissionen von Opel könnten zu hohen Strafzahlungen führen.
    foto: ap/michael probst

    Die hohen CO2-Emissionen von Opel könnten zu hohen Strafzahlungen führen.

Share if you care.