Nestlé investiert 54 Millionen Franken in Kuba

29. November 2017, 11:39
17 Postings

Anfang 2020 soll eine neue Fabrik auf der Karibikinsel in Betrieb gehen

Vevey – Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat mit dem Bau einer Fabrik in Kuba begonnen. Die neue Produktionsstätte soll ab Jänner 2020 unter anderem löslichen Kaffee und Kakaopulver produzieren. Die Gesamtinvestition beträgt 54 Millionen Franken (46,2 Millionen Euro), teilte Nestlé am Mittwoch mit.

Die Fabrik ist ein Gemeinschaftswerk von Nestlé und dem kubanischen Nahrungsmittelunternehmen Corporacion Alimentaria SA (Coralsa). Drei Jahre nach der Inbetriebnahme soll das Werk 260 Leute beschäftigen.

Seit 1908 in Kuba tätig

Die jährliche Produktionskapazität soll bei 18.500 Tonnen liegen. Nestle ist bereits seit 1908 in Kuba tätig und betreibt mit Coralsa zwei Fabriken für Mineralwasser, Softdrinks und Eis. (APA, 29.11.2017)

Share if you care.