Gegen Bots: Facebook will von Usern "klares Foto des Gesichts"

    29. November 2017, 08:24
    170 Postings

    Um Bots und Betrüger an der Verbreitung von Beiträgen zu hindern, will Facebook nun Fotos von Kontobesitzern

    Facebook verlangt das "Hochladen eines klaren Fotos des Gesichts", wenn Konten durch verdächtige Aktivitäten auffallen. Das soziale Netzwerk prüft dann, ob das eingereichte Foto schon existiert oder tatsächlich eine neue Aufnahme ist. Anschließend wird das Bild "permanent von unseren Servern gelöscht", verspricht Facebook. Die Plattform bestätigte gegenüber Wired, diese Methode einzusetzen.

    Gegen Manipulation

    Sie soll überprüfen, ob tatsächlich die angegebene Person ein Konto aktiviert, Freundschaftsanfragen verschickt oder Werbeanzeigen kauft. Der Schritt ist als Reaktion auf die Untersuchungen zu russischer Propaganda auf Facebook zu sehen. Während des US-Wahlkampfs sollen russische Agenten US-Amerikaner imitiert und politische Beiträge auf Facebook verbreitet haben.

    Fotoerkennung

    Angeblich können Nutzer ihr Konto nicht benutzen, solange die Prüfung des hochgeladenen Fotos läuft. Einige User berichteten auf Reddit, schon vor Monaten derartige Aufforderungen erhalten zu haben. Facebook war erst unlängst in die Schlagzeilen geraten, weil es Nutzer, die sich vor der Verbreitung von Nacktaufnahmen fürchteten, zum Hochladen dieser Fotos aufforderte. Eine Software sollte die Bilder dann auf Facebook ausfindig machen. (red, 29.11.2017)

    • Facebook will die Echtheit von Nutzern mit "klaren Fotos" von deren Gesicht überprüfen
      foto: apa/afp/tallis

      Facebook will die Echtheit von Nutzern mit "klaren Fotos" von deren Gesicht überprüfen

    Share if you care.