Capitals lassen gegen Graz nichts anbrennen

28. November 2017, 21:36
9 Postings

Klarer 3:0-Erfolg für Wiener gegen 99ers

Wien – Die Vienna Capitals haben mit einem Sieg im vorgezogenen Spiel der 25. Runde ihre Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ausgebaut. Die Wiener feierten am Dienstag einen hoch verdienten und ungefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen die Graz 99ers und liegen nun elf Punkte vor Verfolger KAC.

Der Titelverteidiger war die klar bessere Mannschaft und hatte auch eine Vielzahl an Chancen. Allerdings gelang der Truppe von Serge Aubin in den ersten zwei Dritteln nur ein Tor durch Peter Schneider (19.). Im Schlussdrittel machten aber Tyler Cuma (46.) und Riley Holzapfel im Powerplay (57.) alles klar.

Drei Duelle in elf Tagen

Den Caps gelang damit die Revanche für die Niederlage vor einer Woche in Graz (2:3), am Freitag stehen sich die beiden Teams schon wieder gegenüber. Das dritte Duell innerhalb von elf Tagen steigt in Graz.

Kreuzbandriss stoppt Bauer

Eine Hiobsbotschaft hatte es für die Wiener am Vortag gegeben. Sascha Bauer hat sich im Spiel gegen Salzburg am Sonntag schwer verletzt und fällt mit einem Kreuzbandriss im rechten Knie die gesamte Saison aus. (APA, 28.11.2017)

Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Dienstag:

Vienna Capitals – Graz 99ers 3:0 (1:0,0:0,2:0)
Wien, 4.050. Tore: Schneider (19.), Cuma (46.), Holzapfel (57./PP). Strafminuten: 2 bzw. 4.

Share if you care.