Parfumtest: Gold Fresh Couture von Moschino

Test11. Dezember 2017, 09:31
4 Postings

Jasmin und Moschus – laut, schonungslos und irgendwie beeindruckend

Das ist die Rache unter dem Christbaum, das perfekte Geschenk für nervtötende Mitmenschen: ein Damenduft, im Kleid einer goldenen Putzflasche. Frechheit siegt über die Bad Vibes der blöden Schwiegermutter, der neidischen Freundin und der vorwurfsvollen Kollegin, die sich ständig als Opfer der anderen sieht.

Der Inhalt? Irgendetwas zwischen Desinfektionsreiniger und Maria Callas als Medea. Laut, schonungslos und irgendwie beeindruckend – ganz so, wie Moschino auch als Modemarke funktioniert.

Kaum in der Luft, schon ziehen Voodoopriesterinnen mit Tonnen von Jasmin und Moschus los und vertreiben böse Geister. Parfumsammler werden den Flakon von Enfant-terrible-Designer Jeremy Scott ohnehin besitzen müssen. Schade nur, dass man den Sprühkopf wie eine Verschlusskappe abnehmen muss. (Ela Angerer, RONDO, 11.12.2017)

Moschino Gold Fresh Couture, Eau de Parfum, 30 ml, 49,90 Euro

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.