Unerzogen: Versuchen Sie Bestrafung und Belohnung zu vermeiden?

    User-Diskussion29. November 2017, 09:53
    154 Postings

    Wenn-dann-Sätze fallen in der Erziehung häufig. Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

    "Wenn du dein Zimmer nicht aufräumst, darfst du nicht Computerspielen" oder "Wenn du deine Hausaufgaben machst, bekommst du danach ein Eis". Zwei klassische Sätze, die im Zusammenleben mit Kindern häufig fallen. Wenn-dann-Sätze, um dem Kind Konsequenzen seines Handelns aufzuzeigen, einmal in Form einer Bestrafung und einmal in Form einer Belohnung, hört man auf jedem Spielplatz. Sie scheinen zu funktionieren, kehren sich aber manchmal auch gegen die Eltern, wie Katharina Saalfrank im STANDARD-Interview erzählt: "Nicht selten berichten Eltern, dass ihre Kinder in Konfliktsituationen selbst mit Wenn-dann-Sätzen agieren. Kinder sagen dann: 'Wenn du mir jetzt nichts vorliest, dann geh' ich nicht ins Bett.' So wird Zusammenleben an jeder Ecke zu einem Machtkampf."

    Empathie und Wertschätzung

    Genau diese Machtstrukturen erst gar nicht entstehen zu lassen, darum geht es, wenn Kinder ohne Strafe und Belohnung erzogen werden. Ein wertschätzender Umgang auf Augenhöhe, der auf die Bedürfnisse des Kindes eingeht und ihm Empathie entgegenbringt. Das Ziel: Das Kind verinnerlicht Empathie, Wertschätzung und fühlt sich in seinem Sein ernst und wahrgenommen. Für ein positives Umfeld zu sorgen und ein Vorbild zu sein, sind für User "liviani" wichtige Punkte in der Erziehung:

    Das erzieherische Ideal ist in der Praxis oft nicht ganz so leicht umzusetzen, schreibt User "mountaineer":

    Ist es wirklich nötig oder die eigene Vorstellung von etwas? Das fragt sich User "menschxy" in Konfliktsituationen mit dem Kind:

    Bedürfnisse der Eltern müssen auch berücksichtigt werden, schreibt User "subsiste_sermonem_statim":

    Ich bin sozusagen der Feldwebel hier im Hause, berichtet User "Dr.Manhattan":

    Welche Erziehung verfolgen Sie?

    Welche Erfahrungen haben Sie mit Belohnung und Bestrafung gemacht? Warum ist es oft so schwierig, Wenn-dann-Sätze nicht zu verwenden? Wie gehen Sie vor allem in Konfliktsituationen mit Ihrem Kind um? Erzählen Sie uns von den Hochs und Tiefs Ihrer Erziehungsarbeit! (Judith Handlbauer, 29.11.2017)

    Share if you care.