Israel: Neuer Wanderweg durch das Westjordanland

27. November 2017, 14:00
3 Postings

Neue Route des "Israel Trail" hat laut israelischer Regierung enormes "touristisches Potenzial"

Die israelische Regierung finanziert einen neuen Wanderweg durch das besetzte Westjordanland und die annektierten Golanhöhen. Die neue Route des Fernwanderwegs Israel Trail solle auch durch die Altstadt von Jerusalem oder durch Schilo im Norden des Westjordanlands führen, "zwei Orte voller jüdischer Geschichte", sagte Tourismusminister Jariv Levin am Sonntag.

Regierungschef Benjamin Netanjahu erklärte, der neue Wanderweg habe enormes "touristisches Potenzial". Die Regierung stellt insgesamt zehn Millionen Schekel (2,4 Millionen Euro) für den Ausbau des Wanderwegs bereit. Nach der Förderzusage sollen Vertreter verschiedener Ministerien nun Vorschläge für die neue Route erarbeiten.

Tourismus ausbauen

Israel hatte 1967 im Sechs-Tage-Krieg das Westjordanland und ein 1.200 Quadratkilometer großes Gebiet auf den Golanhöhen besetzt. Die Golangebiete und Ost-Jerusalem wurden später annektiert. Die internationale Gemeinschaft hat die Annexion nie anerkannt.

Der Israel Trail wurde 1995 eröffnet und verläuft bisher innerhalb der international anerkannten Grenzen Israels. 2012 wurde er vom "National Geographic" zu einem der 20 schönsten Fernwanderwege der Welt gekürt.

Israel versucht seit einigen Jahren, vermehrt ausländische Touristen ins Westjordanland zu locken. Dazu wurden historische und religiöse Stätten ausgebaut, etwa das Grabmal der Patriarchen in Hebron, in dem nach biblischer Überlieferung unter anderem Abraham und Isaak begraben sind. (APA, AFP, 27.11.2017)

Share if you care.