Münchner Beta Film will Mehrheit an Wiener MR Film übernehmen

27. November 2017, 12:02
posten

Das Unternehmen von Jan Mojto plant eine Beteiligung von 51 Prozent. Die Zustimmung der Kartellbehörde ist noch ausständig

Wien – Die Münchner Vertriebsfirma Beta Film plant eine Beteiligung an der Wiener MR Film. Ziel sei, "den Ausbau des Produktionsgeschäfts voranzutreiben", teilte man am Montag in einer Aussendung mit. Beta Film soll demnach 51 Prozent der Anteile des Wiener Produktionsunternehmens übernehmen, wie auch der "Standard" berichtete. Die Zustimmung der Kartellbehörde ist noch ausständig.

Keine Veränderung soll es dadurch in der Besetzung der Geschäftsführung der MR Film sowie hinsichtlich des Firmensitzes Wien geben. Schon bisher haben MR Film und Beta Film bei etlichen Produktionen zusammengearbeitet, darunter Erfolge wie "Das Sacher – In bester Gesellschaft" für ORF und ZDF oder Andreas Prochaskas Mehrteiler "Maximilian – Das Spiel von Macht und Liebe".

Durch die Beteiligung der Beta Film will man "verstärkt auf Eigenentwicklungen mit unseren Autoren und Regisseuren setzen und den Kultur- und Medienstandort Österreich weiter ausbauen", werden MR-Geschäftsführer Andreas Kamm und Oliver Auspitz zitiert. Ähnlich formulierte es Beta Film-Geschäftsführer Jan Mojto, sollen doch "aus Österreich heraus mit österreichischen Autoren, Regisseuren und Schauspielern weiterhin erfolgreiche Programme nicht nur für den deutschsprachigen, sondern auch internationalen Markt" produziert werden. (APA, 27.11.2017)

Share if you care.