Zensur: So verändert sieht "World of Warcraft" in China aus

    Ansichtssache27. November 2017, 11:31
    74 Postings

    In der chinesischen Version dürfen unter anderem Totenköpfe und Blut nicht gezeigt werden

    Die meisten westlichen Videospiele, dürfen zumindest in ihrer Originalfassung nicht in China verkauft werden. Grund dafür sind strenge inhaltlichen Auflagen an Hersteller. Wer sein Game hier veröffentlichen möchte, muss sich an die Vorgaben halten und seine Werke dementsprechend anpassen. Eines der prominentesten US-Spiele, das in China erhältlich ist, ist das Online-Rollenspiel "World of Warcraft".

    Seit einigen Jahren ist das MMO bereits in China auf dem Markt. Im Westen sorgt die Umsetzung vor allem immer dann für Schlagzeilen, wenn Spieler die Unterschiede zwischen den Versionen in Bildern festhalten. Auf der Communityseite Reddit werden beispielsweise seit 2016 regelmäßig Vergleichsscreenshots veröffentlicht.

    In der chinesischen Fassung von "WoW" findet man unter anderem kein Blut, keine Knochen und Totenköpfe. Dementsprechend müssen nicht nur Kulissen, sondern auch Charaktermodelle angepasst und umgeändert werden. Spiellebensverändernde Unterschiede, nicht nur für Untote. (zw, 27.11.2017)

    Bild 1 von 10
    bild: world of warcraft / reddit / imgur
    Share if you care.