Pariser "Medienhaus-Attentäter" zu 25 Jahren Haft verurteilt

    25. November 2017, 13:29
    posten

    Dekhar warf Medien vor, Bevölkerung zu manipulieren

    Paris – Ein Pariser Gericht hat den "Medienhaus-Attentäter" wegen mehrfach versuchten Mordes sowie Entführung und Freiheitsberaubung zu 25 Jahren Haft verurteilt. Abdelhakim Dekhar wird vorgeworfen, im November 2013 im Redaktionsgebäude der Tageszeitung "Liberation" einen Fotoassistenten niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt zu haben.

    Zudem wird der 52-Jährige für einen Überfall auf den Sitz des Senders BFMTV, eine Schießerei vor der Großbank Societe Generale sowie die Entführung eines Autofahrers verantwortlich gemacht. Das am späten Freitagabend gefällte Urteil geht mit einer mehrjährigen Sicherungsverwahrung einher und folgt der Forderung der Staatsanwaltschaft.

    Dekhar kommt aus Algrange bei Thionville nahe der luxemburgisch-französischen Grenze. Nach seiner Festnahme im Jahr 2013 fanden Ermittler bei ihm zu Hause einen Brief mit wirren politischen Äußerungen. Darin warf Dekhar den Medien vor, die Bevölkerung zu manipulieren und den Bürgern Lügen aufzutischen. In den 90er Jahren gehörte Dekhar zum linksextremen Milieu. (APA, 25.11.2017)

    Share if you care.