Harnik bei Remis gegen Stuttgart ausgetauscht

24. November 2017, 23:08
6 Postings

Österreicher vergibt bei 1:1 große Chance – VfB holt ersten Auswärtspunkt der Saison

Hannover – Der VfB Stuttgart hat den ersten Auswärtspunkt in der laufenden Saison der deutschen Fußball-Bundesliga geholt, einen möglichen Sieg jedoch verschenkt. Im Aufsteiger-Duell bei Hannover 96 kamen die Schwaben am Freitag trotz langer Führung nur zu einem 1:1 (1:0).

Hannover bleibt dank des Ausgleichs von Niclas Füllkrug (76./Foulelfmeter) in der Tabelle zwei Punkte vor dem VfB, der durch Takuma Asano (24.) in Führung gegangen war. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler Martin Harnik stand bei Hannover ins der Startelf und wurde in der Pause ausgewechselt. Der ehemalige Stuttgarter, der für den verletzten Brasilianer Jonathas als Mittelstürmer auflief, vergab in der 7. Minute die größte Chance, als er sich den Ball selbst ans Bein schoss. Zur Halbzeit ersetzte Füllkrug den Österreicher und blieb beim Strafstoß eiskalt.

Spekulationen über Held-Wechsel nach Köln

Unruhe gab es vor dem Spiel in Hannover wegen des möglichen Wechsels von Manager Horst Heldt zum 1. FC Köln von Trainer Peter Stöger. "Er hat mich über das Interesse des FC informiert und angedeutet, dass er gerne mit ihnen sprechen würde", sagte Hannover-Präsident Martin Kind bei Eurosport. Er bekräftigte, Heldt nicht ziehen lassen zu wollen. Dieser verweigerte vor der Partie ein Bekenntnis zu 96. "Ich habe keine Lust, darüber zu reden. Es ist viel gesprochen worden." (APA, sid – 24.11. 2017)

Share if you care.