Liverpools Torgarant Salah gegen Chelsea im Mittelpunkt

24. November 2017, 16:47
26 Postings

Ägypter erhielt bei Londonern einst keine echte Chance. Klopp: "Er war ein Kind, jetzt ist er ein Mann" – Tabellenführer ManCity will Siegesserie ausbauen

London – Chelseas Aufwärtstrend in der englischen Fußball-Premier-League steht am Samstagabend (18.30 Uhr MEZ) in Liverpool auf dem Prüfstand. Der Titelverteidiger hat seine jüngsten vier Ligapartien gewonnen und ist in der Tabelle auf Rang drei vorgestoßen. Gefahr droht den "Blues" an der Anfield Road vor allem von einem in den eigenen Reihen einst nicht ausreichend geschätzten Spieler: Mohamed Salah.

Über Italien an die Merseyside

Der Ägypter führt mit neun Ligatoren die Schützenliste an. Salah war 2014 für 16,5 Mio. Euro vom FC Basel zu Chelsea gewechselt, fasste bei den Londonern aber nie wirklich Fuß. Nach 19 Einsätzen – zum Großteil als Wechselspieler – wurde Salah erst an Fiorentina und dann an die AS Roma verliehen, ehe es nach seinem permanenten Wechsel zu den Römern im Sommer für kolportierte 42 Mio. Euro nach Liverpool ging. Dort hat der 25-Jährige so richtig eingeschlagen.

"Er ist ein absoluter Topspieler. Bei Chelsea hat er seine Chance nicht bekommen", meinte Salahs Ex-Kollege Eden Hazard. Chelseas Spielmacher erinnerte an die starke Konkurrenz, der sich der Ägypter damals in London gegenübersah. "Es war nicht einfach für ihn." Liverpool-Trainer Jürgen Klopp vermutet aber auch bei seinem Starstürmer eine Entwicklung: "Er war ein Kind, als er zu Chelsea gekommen ist, jetzt ist er ein Mann."

74 prozentige Torquote

Ein Mann, der in dieser Saison in 19 Pflichtspielen bereits 14 Tore für Liverpool erzielte. Die "Reds" fuhren zuletzt drei Ligasiege in Serie ein, verspielten unter der Woche in der Champions League aber eine 3:0-Führung beim FC Sevilla (3:3). Mit einem Heimsieg im direkten Duell könnte der aktuelle Tabellenfünfte nach Punkten mit Chelsea gleichziehen. Dem Dritten fehlen derzeit neun Zähler auf Spitzenreiter Manchester City.

Man City seit April in Liga mit weißer Weste

Die "Citizens" sind darauf aus, ihre Siegesserie am Sonntagabend (17.00 Uhr) bei Aufsteiger Huddersfield auszubauen. Der Tabellenführer hat die vergangenen 17 Pflichtspiele gewonnen, zehn davon in der Liga. Die bisher letzte Ligapleite für das Starensemble von Pep Guardiola setzte es im vergangenen April beim späteren Meister Chelsea (1:2).

Der erste Verfolger Manchester United liegt acht Punkte zurück, empfängt aber bereits am Samstag (16.00 Uhr) Brighton & Hove Albion mit Markus Suttner, der Tabellenvierte Tottenham Hotspur zeitgleich den Abstiegskandidaten West Bromwich. Arsenal (6.) muss den jüngsten 2:0-Sieg im Derby gegen Tottenham am Sonntag (15.00) beim Überraschungsteam Burnley (7.) bestätigen. (APA, 24.11.2017)

  • Schießt Mohamed Salah den LFC zum Heimsieg?
    foto: apa/afp/paul ellis

    Schießt Mohamed Salah den LFC zum Heimsieg?

Share if you care.