Uma Thurman findet eine Kugel für Harvey Weinstein "zu gut"

24. November 2017, 11:19
238 Postings

Die US-Schauspielerin brach ihr Schweigen über den Produzenten, mit dem sie bei mehreren Filmen zusammenarbeitete

Washington/Wien – US-Schauspielerin Uma Thurman hat ihr Schweigen über Filmproduzent Harvey Weinstein gebrochen, gegen den seit Oktober mehrere Schauspielerinnen Vorwürfe der sexuellen Belästigung bis hin zu Vergewaltigungen erheben.

In einem zu Thanksgiving auf Instagram veröffentlichten Beitrag schrieb die 47-Jährige: "Ich habe kürzlich gesagt, ich sei wütend, und ich habe dafür ein paar Gründe. #MeToo, falls ihr das an meinem Gesichtsausdruck noch nicht abgelesen habt." Den Hashtag nutzen Menschen weltweit seit Wochen, um kundzutun, dass auch sie Opfer sexueller Belästigung geworden sind. Dann wünschte Thurman allen ein "frohes Thanksgiving", in Klammern ergänzt um die Worte: "Mit Ausnahme von dir, Harvey, und all deinen verfluchten Mittätern – ich bin froh, dass es langsam geht – du verdienst keine Kugel."

Mehrere Filme mit Weinstein

Zu ihrem Beitrag veröffentlichte Thurman ein Foto von sich aus der Zeit der Dreharbeiten für den Film "Kill Bill" – einem von mehreren Filmen neben "Pulp Fiction", bei denen sie mit Weinstein zusammenarbeitete. (red, 24.11.2017)

  • Uma Thurman wünscht Harvey Weinstein kein "frohes Thanksgiving", sondern den langsamen Untergang.
    foto: reuters/jean-paul pelissier

    Uma Thurman wünscht Harvey Weinstein kein "frohes Thanksgiving", sondern den langsamen Untergang.

Share if you care.