Deutscher Kurzfilmpreis: Prämien im Wert von 275.000 Euro vergeben

    24. November 2017, 11:01
    posten

    Anspruchsvolles Format soll die Anerkennung erhalten, die es verdiene

    Köln – Der Deutsche Kurzfilmpreis ist am Donnerstagabend in Köln verliehen worden. "Kurzfilme sind thematisch oft originell, künstlerisch bisweilen radikal und filmisch häufig innovativ", sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters laut Mitteilung. Mit dem Preis solle dieses künstlerisch anspruchsvolle Format die Anerkennung erhalten, die es verdiene.

    Der Deutsche Kurzfilmpreis wurde in fünf Kategorien vergeben. Die Preisträger sind: Michael Fetter Nathansky für den Film "Gabi" (über 10 Minuten Laufzeit), Sophie Linnenbaum für "Pix" (bis 10 Minuten Laufzeit), Florian Kunert für "Oh Brother Octopus" (Dokumentarfilm), Mariola Brillowska für "Schwarze Welle" (Animationsfilm) und Juliane Ebner für "Landstrich" (Experimentalfilm). Einen Sonderpreis erhielt Daniel Kötter für "Hashti Tehran".

    Der jährlich verliehene Deutsche Kurzfilmpreis gilt als wichtigste Auszeichnung für den Kurzfilm in Deutschland. In diesem Jahr wurden Prämien im Gesamtwert von 275.000 Euro vergeben. (APA, 24.11.2017)

    Share if you care.