Lauter liebe Monster

    Rezension23. November 2017, 09:18
    2 Postings

    Über ein Mädchen und gar nicht so gefährliche Gestalten

    Irgendetwas stimmt hier nicht: Ein Buch voller Monster, aber ganz ohne Schrecken? Noch schlimmer: Die Monster sind wohlerzogen und höflich. Geht's noch? Tim Dowling zeigt in seinem Bilderbuch Kindern ab dem vierten Lebensjahr, dass sie keine Angst vor derartigen wilden Gestalten haben müssen. Er hat "die Wahrheit über Monster", so auch der Buchtitel, herausgefunden.

    Das gefährlichste Wesen im Buch ist ein Kind. Das Mädchen Luna erschreckt nämlich gerne ihre Familie. Wenn sie das tut, ist sie das Monster – aber auch ein liebes. Eines Nachts landen bei ihr aber im Zimmer zwölf echte Monster. Aber, fragt sich Luna: "Wo sind bloß die Monster, die einem einen richtigen Schrecken einjagen?" Eines wird dann doch gefunden. Aber dafür ist kaum Zeit, muss das Mädchen doch Platz in ihrem Zimmer für die anderen Gestalten suchen. Unterm Bett? Im Kasten? Ein dunkler Ort muss gefunden werden. Ob die (mit)lesenden Kinder auch so einen kennen? Hmm. Vielleicht sitzt dort ein ...? Aber eigentlich ist das ganz egal, denn wie gesagt: Monster sind ja ausgesprochen höflich. (Peter Mayr, 23.11.2017)

    • Tim Dowling"Die Wahrheit über Monster"€ 15,40 / 40 SeitenBohem-Verlag 2017
      foto: bohem-verlag

      Tim Dowling
      "Die Wahrheit über Monster"
      € 15,40 / 40 Seiten
      Bohem-Verlag 2017

    Share if you care.