Jeder sechste Kilometer wird elektrisch gefahren

21. November 2017, 10:20
45 Postings

Öffentliche Verkehrsmittel tragen 98 Prozent dazu bei

Wien – In Österreich wird immer mehr elektrisch gefahren, wenn auch vorerst nur selten mit dem Auto: Im Vorjahr wurde bereits jeder sechste Kilometer mit Strom zurückgelegt. Insgesamt sorgte die E-Mobilität im Vorjahr für eine Verkehrsleistung von rund 20 Milliarden Personenkilometern, teilte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Dienstag mit.

Der Löwenanteil entfällt dabei klar auf die Öffis: 98 Prozent der Stromkilometer wurden mit den Bahnen, Straßenbahnen, U-Bahnen und elektrischen Bussen gefahren. Privat wurden 2016 erst 400 Millionen Kilometer mit elektrobetriebenen Pkw, Fahrrädern sowie Mopeds und Motorrädern zurückgelegt. Heuer soll es im Individualverkehr zu einem Anstieg auf mehr als 500 Millionen Kilometer kommen, insgesamt werden 21 Milliarden strombetriebene Kilometer erwartet.

"Der VCÖ fordert von der kommenden Regierung ein umfassendes E-Mobilitätspaket mit der vollständigen Elektrifizierung von Österreichs Bahnen, dem Ausbau der Ladeinfrastruktur, der Förderung von E-Carsharing und dem Ausbau der Radinfrastruktur, um das große Potenzial von Elektro-Fahrrädern stärker zu nutzen", so der Verkehrsclub. (APA,21.11.2017)

  • Öffis sind fast für die gesamte E-Mobility im Land verantwortlich.
    foto: mvotava/egw

    Öffis sind fast für die gesamte E-Mobility im Land verantwortlich.

Share if you care.