Wiener Stadtgeschichte, augenzwinkernd erzählt

    Rezension21. November 2017, 13:19
    posten

    Coole Helden treffen in der Fantasiewelt von Asagan auf Wiener Berühmtheiten – eine augenzwinkernde Melange aus Realität und Fiktion

    Was haben die kleine, zwidere Sissi, die Donaupiraten, die Fiaker-Lilli mit ihrem Ring, die Hippiezzaner in der Hoftanzschule und eine kleine Naschmusik gemeinsam? Sie alle bevölkern die Welt von Asagan – einen fabelhaften Fantasieort, an dem Wiener Stadtgeschichte auf kuriose Heldinnen und Abenteurer trifft.

    "Asagan – Neue Geschichten aus Wien" richtet sich an Leser und Leserinnen ab fünf Jahren. Wolfgang Hartl und Erika Friedl haben sich neun Abenteuer ausgedacht und reich illustriert. Sie erzählen von realen Orten und Geschichten rund um Wien – und machen aus historischen Figuren fantastische Helden. Wahre Begebenheiten und Fiktion werden dabei wild vermischt, aber das macht nichts. Im Gegenteil. Die Vergangenheit wird dadurch ein wenig schillernder, und die berühmten Protagonisten gewinnen an liebenswürdig verschrobenen Details. Das macht auch das Vorlesen für Erwachsene amüsant.

    500 Jahre alte Kupferstiche

    Herausragend sind allerdings die Illustrationen: Hier wurden jahrhundertealte Kupferstiche gesammelt und ausgewählt, neu illustriert und mit farbigen Bildern kombiniert. Derart kann man 100 bis 500 Jahre alte Drucke im Kinderbuch bewundern. Bilder vom Wiener Prater vor 150 Jahren sind hier ebenso zu finden wie eine mittelalterliche Karte der Donauauen. Damals, so erzählt das Buch, lebte dort die wagemutige Bande der Donaupiraten – "vor langer Zeit, als die Donau vor Wien nicht schön und blau, sondern ein dreckiges Sumpfloch war".

    asagan

    Aus alten Büchern und Drucken haben Hartl und Friedl schon einmal ein Buch kreiert. Im letzten Jahr erschien ihr erstes Kinderbuch "Asagan – Neue Geschichten". In ähnlichem Stil kreisen die Geschichten darin um beliebte Ausflugsziele südlich von Wien. Autor Hartl: "Alle Geschichten basieren auf historischen Begebenheiten und realen Plätzen rund um Semmering, Rax, Schneeberg, Hohe Wand, Wechsel, Bucklige Welt und Wien. Die jungen Leser können die Geschichten demnach nicht nur im Buch entdecken, sondern die Orte auch tatsächlich besuchen und erleben." "Asagan – Neue Geschichten" wurde vom Bundeskanzleramt und dem Hauptverband des österreichischen Buchhandel als eines der schönsten Bücher Österreichs 2016 ausgezeichnet.

    Lesekonzerte und Wintertouren

    Finanziell unterstützt wurde die Realisierung der Asagan-Bücher auf der Crowdfunding-Plattform Startnext. Das neue Buch gibt es jetzt auch auf Englisch: "Asagan – New (Hi)Stories from Vienna" – und im Dezember erscheint ein Hörbuch mit neuen Geschichten und Songs von Asagan.

    Zudem bieten die Autoren Lesetouren, Rätselrallyes, Lese-Apps und Konzerttermine mit den Donaupiraten, der Band aus Asagan. (Christine Tragler, 21.11.2017)

    • Die Abenteuer der Donaupiraten gibt es im Buch Asagan zu lesen – man kann sie aber auch als Band bestaunen.
      foto: asagan/am stein

      Die Abenteuer der Donaupiraten gibt es im Buch Asagan zu lesen – man kann sie aber auch als Band bestaunen.

    • Wolfgang Hartl, Erika FriedlAsagan – Neue Geschichten aus WienAtelier Am Stein 2017112 Seiten, 25 Euro
      foto: asagan/am stein

      Wolfgang Hartl, Erika Friedl
      Asagan – Neue Geschichten aus Wien

      Atelier Am Stein 2017
      112 Seiten, 25 Euro

    Share if you care.