Volvo baut Robo-Taxis für Uber

20. November 2017, 17:52
49 Postings

24.000 Autos sollen zwischen 2019 und 2021 geliefert werden. Uber hatte bereits zuvor Volvo SUVs zu selbstfahrenden Autos umgebaut

San Francisco – Was bisher im Feldversuch erprobt wurde, soll nun in großem Stil breit ausgewalzt werden: Der Fahrdienstvermittler Uber will in den kommenden Jahren mehrere Tausend Volvo-Geländewagen kaufen, um eine Flotte selbstfahrender Fahrzeuge aufzubauen.

Die Autos sollen zwischen 2019 und 2021 geliefert werden, teilte Volvo am Montag mit. Laut Bloomberg geht es um insgesamt 24.000 Fahrzeuge. Uber hatte bereits Volvo-SUVs des Modells XC90 sowie Kombis von Ford für seinen ersten Versuch mit selbstfahrenden Autos umgerüstet.

Der Deal ist zugleich ein Hinweis darauf, dass Uber an seinem Roboterwagenprogramm trotz des erbitterten Rechtsstreits mit der Google-Schwesterfirma Waymo festhält. Das Unternehmen hinter den selbstfahrenden Google-Autos wirft Uber in einer Klage vor, Technologie verwendet zu haben, die man Waymo gestohlen habe. Der Fahrdienstvermittler weist die Vorwürfe zurück. Der Prozess soll im Dezember beginnen.

Starke Partnerschaft

Die aktuelle, nichtexklusive Vereinbarung stärke die im August 2016 bekanntgegebene strategische Partnerschaft zwischen Volvo und Uber, sagten beide Partner am Montag. Gleichzeitig markiere sie ein neues Kapitel der Annäherung zwischen Autoherstellern und Technologieunternehmen aus dem Silicon Valley.

"Wir wollen weltweit der Lieferant erster Wahl für Fahrdienstunternehmen sein, die autonom fahrende Autos anbieten. Die heutige Vereinbarung mit Uber ist ein herausragendes Beispiel für diese Strategie", sagte Volvo-Chef Håkan Samuelsson.

Großserienproduktion

Die Volvo XC90, die an Uber geliefert werden, sind in enger Zusammenarbeit der Volvo-Ingenieure mit den Kollegen von Uber entwickelt worden. Sie verfügten über alle nötigen Sicherheits-, Redundanz- und Basissysteme für autonomes Fahren, damit Uber seine eigene Selbstfahrtechnik hinzufügen könne.

"Mit dieser neuen Vereinbarung machen wir einen wichtigen Schritt in Richtung Großserienproduktion von selbstfahrenden Fahrzeugen," sagte Jeff Miller von Uber. Zusätzlich zur Belieferung von Uber wird Volvo nach Informationen der Automobilwoche die gleichen Basisfahrzeuge auch für die Entwicklung eigener autonom fahrender Autos nutzen. Ziel sei die Einführung des ersten vollkommen autonomen Fahrzeugs im Jahr 2021. (dpa, red)

  • Artikelbild
    foto: volvo
Share if you care.