"Star Citizen": Hersteller zeigt prozedural generierte Megastädte

    20. November 2017, 13:57
    78 Postings

    Hersteller geht genauer auf das kommende Feature im Weltraumspiel ein

    Nach der ersten Vorstellung von Megastädten in "Star Citizen" hat Hersteller Cloud Imperium Games nun gezeigt, wie die prozedural erstellten Betonwüsten entstehen. Dabei wird das grundlegende Layout der Infrastruktur per Zufall komplett von der Engine erstellt, wodurch Entwickler die teils Planeten großen Städte nicht von Hand fertigen müssen – was zeitlich vermutlich auch gar nicht möglich wäre.

    Zeichen der Zeit

    Um den Megacities mehr Charme zu verleihen, werden dennoch manuelle Anpassungen vorgenommen. Speziell Landezonen und häufiger besuchte Interessenspunkte würden zusätzlich ausgestaltet. Bereits zuvor erklärten die Entwickler, dass die Straßen nicht reine Kulissen bilden sollen. Anstelle dessen werde man immer wieder auf computergesteuerte Charaktere stoßen, die Aufgaben für einen bereithalten.

    Wenngleich prozedural generierte Städte noch länger nicht ins Spiel implementiert werden, denken die Entwickler bereits über künftige Features nach. Unter anderem erwägt man, zeitliche und ökonomische Veränderungen anhand des Stadtbilds widerzuspiegeln. So sollen Fassaden altern oder Bewohner Bezirke verlassen können. (red, 20.11.2017)

    star citizen
    Cloud Imperium Games stellt prozedural generierte Städte vor.
    • Artikelbild
      foto: star citizen
    Share if you care.