Lexus NX und CT: Die Vernunft der doppelten Herzen

20. November 2017, 11:40
107 Postings

Lexus ist der erste Hersteller mit durchgehend hybridisierter Palette. Die Japaner verweigern sich dem Plug-in-Hybrid – jüngst erst wieder beim Facelift von NX und CT

Madrid – In den drei Jahren seit seiner Einführung hat sich der Lexus NX 300h zur "Stütze des Markenensembles" entwickelt. Auf der Frankfurter IAA debütierte nun die Weiterentwicklung des hybriden Erfolgsmodells. Am Grundkonzept wurde nichts geändert, mit 4,63 Zentimeter Länge "überragt" der NX 300h seinen vergleichbaren SUV-Konzernkollegen Toyota RAV 4 um 60 Millimeter.

foto: lexus
Der neue NX kann jetzt 50 statt 20 Kilometer rein elektrisch fahren kann.

Der Lexus NX 300h wurde für den Hybridantrieb entwickelt, das bleibt natürlich unverändert. Die Vorderräder treibt die Kombination aus einem 2,5-Liter-Benzinmotor (155 PS) und einem 143 PS starken Elektromotor an, geschaltet wird über ein stufenloses CVT-Planetengetriebe. Diese technische Konfiguration entspricht in Österreich der Einstiegsvariante mit Frontantrieb. Ab Ausstattungsalternative Business können die Kunden in den Genuss der Allradversion kommen, in dem Fall kümmert sich ein weiterer Elektromotor mit 68 PS um den Antrieb der Hinterachse. Dieser ist dann auch gemeinsam mit dem vorderen E-Motor beim Bremsen als Generator zwecks Ladung der Hybridbatterie unterwegs, die Systemleistung beträgt 197 PS.

foto: lexus
Das kantige Design bleibt typisch für Lexus.

Die rein elektrische Reichweite wurde übrigens von etwa 20 auf jetzt 50 Kilometer gesteigert. Und so "stromerten" wir anlässlich der Präsentation im Großstadtverkehr von Madrid mit viel Freudengefühlen fast lautlos herum. Das modifizierte Fahrzeugkonzept verspricht Komfort und einen Hauch von dynamischem Fahrverhalten, vor allem aber geringeren Verbrauch. Wir kamen letztlich auf einen Schnitt von fünf Litern.

foto: lexus

Beim Design gibt es leichte optische Retuschen. Der markante Frontgrill mit LED-Scheinwerfern soll die Premiumstellung des NX noch mehr betonen. Die Aufwertung des Innenraums durch hochwertige Materialien und attraktive Farben verstärkt diesen Eindruck. Serienmäßig im NX 300h ist das "Safety System" mit Spurwechselassistent, Verkehrszeichenerkennung und Kollisionswarner.

foto: lexus
Der CT 200h, seit 2011 auf dem Markt, wurde im Zuge der Modellpflege ebenso auf aktuellsten Technikstand gebracht.

Frisch von der Modellpflege kommt auch der ab sofort erhältliche Lexus CT 200h, seines Zeichens erster Hybridwagen im Kompaktsegment in Österreich. Unverändert blieb die vom Toyota Prius stammende Technik mit 136 PS Systemleistung und Frontantrieb. Auch hier ist das Sicherheitspaket Serie, neu der 10,3-Zoll-Infotainment-Bildschirm, die Preise beginnen bei 28.990 Euro. (Peter Urbanek, 20.11.2017)

Links

Lexus

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Teilnahme an internationalen Fahrzeug- und Technikpräsentationen erfolgt großteils auf Basis von Einladungen seitens der Automobilimporteure oder Hersteller. Diese stellen auch die hier zur Besprechung kommenden Testfahrzeuge zur Verfügung.

Share if you care.