14 Tote bei Busunfall in Kolumbien

    20. November 2017, 10:11
    5 Postings

    Bus stürzte in Schlucht – Weitere 35 Menschen wurden verletzt

    Bogota – Bei einem schweren Busunfall in Kolumbien sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. 35 weitere wurden verletzt, als der Bus in einer ländlichen Gegend im Nordwesten des Landes in eine Schlucht stürzte, wie Behördenvertreter am Sonntag sagten. Nach Angaben des Bürgermeisters von Sabanalarga, Cesar Cuadros, kam der Bus von der Straße ab, nachdem der Fahrer einem Motorrad ausweichen wollte.

    Das Krankenhaus von Sabanalarga war für die plötzliche Aufnahme vieler Opfer nicht gerüstet, weshalb viele Verletzte zur Behandlung in benachbarte Städte gebracht wurden. Bei den meisten Opfern handelte es sich um Bauern. Cuadros zufolge war nicht klar, wie viele Menschen sich an Bord des Busses befanden, es seien aber "viele" gewesen. (APA/AFP, 20.11.2017)

    Share if you care.