18-Jähriger bei Verkehrsunfall in der Steiermark getötet

18. November 2017, 10:29
16 Postings

Der 17 Jahre alter Lenker war alkoholisiert

Landl – Ein 17 Jahre alter Führerscheinneuling aus dem Bezirk Liezen hat in der Nacht auf Samstag einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Ein bei ihm im Auto mitgefahrener 18-Jähriger kam bei dem Crash ums Leben. Nach Angaben der steirischen Polizei war der Lenker alkoholisiert.

Der 17-Jährige war auf der B115 von Hieflau in Richtung Großreifling unterwegs gewesen, als er in der Gemeinde Landl auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern kam. Das Fahrzeug kam rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Holzlattenzaun. Teile des Lattenzauns drangen in den Fahrgastraum, der 18-Jährige, der auf dem Beifahrersitz gesessen war, wurde von den Latten aufgespießt und tödlich verletzt. Der Lenker und eine 18 Jahre alte Frau, die auf der Rückbank gesessen war, wurden verletzt ins Krankenhaus Rottenmann eingeliefert. Ein Alkohol-Vortest beim 17-Jährigen ergab eine erhebliche Alkoholisierung. Eine genauere Bestimmung war dann im Krankenhaus mit einer Blutprobe geplant. (APA, 18.11.2017)

Share if you care.