Krimi: Mensur Suljovic verpasst Halbfinale bei Grand Slam of Darts

17. November 2017, 23:42
33 Postings

"The Gentle" musste sich in Wolverhampton dem schottischen Ex-Weltmeister Gary Anderson 12:16 geschlagen geben

Wolverhampton – Österreichs Darts-Ass Mensur Suljovic hat bei dem mit 450.000 Pfund (500.500 Euro) dotierten Grand Slam of Darts in Wolverhampton das Halbfinale verpasst. Der 45-jährige Wiener musste sich am Freitagabend in der bis auf den letzten Platz gefüllten und an Stimmung kaum zu überbietenden Civic Hall dem schottischen Ex-Weltmeister Gary Anderson in einem teils hochklassigen und dramatischen Match 12:16 geschlagen geben.

"The Flying Scotsman" konterte nach einem viel versprechenden High-Finish von Suljovic zum 1:0 umgehend und verspielte nach dem 2:1 die Führung bis zum Ende nur einmal, als der Wiener von 3:5 auf 5:5 herankam.

Der gewohnt zappelig agierende Anderson trieb den ruhigen und besonnen zu Werke gehenden Wiener mit unglaublicher Präzision vor sich her, beeindruckte immer wieder mit 180er-Serien, während "The Gentle" sicher nicht seinen besten Tag erwischte, durch die flotte Spielweise des Schotten immer wieder aus dem Konzept geworfen wurde und Fehler einstreute.

Großer Druck, fehlendes Glück

Anderson geriet nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich nur noch einmal wirklich ins Wanken, als Suljovic bei 5:9-Rückstand auf 8:9 herankam. Der Schotte meisterte aber seine Minikrise, zog von 11:10 auf 14:10 davon und setzte so Suljovic gehörig unter Druck. In dieser Phase aber hatte der als stoischer Kämpfer bekannte Wiener aber auch nicht gerade das Glück auf seiner Seite, als er Chancen zum 11:11 und 11:12 ausließ, einmal die Doppel-16 und einmal die Doppel-Neun um Haaresbreite verfehlte.

Doch Suljovic kam noch einmal heran, verkürzte auf 11:14 und 12:14. Dann aber verabsäumte er es von 52 auszumachen und Anderson erhöhte auf 15:12 und hatte so alle Trümpfe in der Hand. Doch noch einmal zeigte der Schotte Nerven, ließ gleich fünf Matchdarts aus, da aber auch Suljovic in dieser Phase nicht mehr entscheidend zusetzen konnte, schließlich an der Triple-20 scheiterte, beendete der Schotte mit einer Doppel-Vier das Match. "The Gentle" durfte sich mit einem Preisgeld von 21.000 Pfund (rund 23.500 Euro) trösten.

Niederlage nach drei Siegen gegen Anderson

Für den Wiener war es die erste Niederlage gegen den Schotten nach drei Siegen in Folge. Erst im September hatte Suljovic den Schotten im Finale der Champions League mit 11:9 besiegt und sich damit seinen bisher einzigen Major-Titel der Professional Darts Corporation (PDC) geholt.

Im Halbfinale trifft Anderson nun auf den exzentrischen Schotten Peter Wright, der den Engländer Glen Durrant mit 16:10 eliminierte.

Suljovic hatte zuvor seine drei Gruppenspiele gewonnen und sich damit den Sieg in der Gruppe G vor Michael Smith gesichert. Am Dienstag hatte er zu Beginn der K.o.-Phase einen souveränen 10:2-Erfolg über den Niederländer Berry van Peer gefeiert und sich so für das Viertelfinale qualifiziert.

Der Grand Slam of Darts in Wolverhampton ist das einzige Turnier im Jahr, an dem Spieler der beiden Verbände PDC und BDO (British Darts Organisation) teilnehmen. (Thomas Hirner, 17.11.2017)

Share if you care.