Prestigesieg für Marach/Pavic gegen Bryan-Brüder

    17. November 2017, 15:18
    2 Postings

    Österreichisch-kroatisches Doppel hat als Ersatzteam US-Doppel-Legenden bezwungen

    London – Es war nur für ein Match, aber es war dennoch ein großes Erfolgs-Erlebnis für Oliver Marach und Mate Pavic. Das österreichisch-kroatische Doppel hat am Freitag als Ersatzteam für Ivan Dodig/Marcel Granollers (CRO/ESP-7) seine gemeinsame Premiere bei den ATP Finals gegeben. Marach/Pavic besiegten die US-Doppel-Legenden Bob und Mike Bryan überraschend mit 6:4, 6:4.

    Rücken hat gehalten

    "Wir haben heute sehr gut gespielt, haben nichts zu verlieren gehabt und sind locker reingegangen. Ich habe nur gehofft, dass mein Rücken haltet und der hat super gehalten", freute sich Marach über den Erfolg. Je 52.000 Dollar brachte dem Duo die Ersatzrolle, das Antreten und nun der Sieg in Summe. Die Reise nach London hat sich für die Wimbledonfinalisten dieses Jahres also ein weiteres Mal ausgezahlt.

    Dritter Masters-Auftritt für Marach

    Für Marach war es nach seiner Fixqualifikation mit dem Polen Lukasz Kubot 2009 und 2010 (Aus jeweils in Gruppenphase) sein insgesamt dritter Masters-Auftritt. Ein Aufstieg ins Semifinale war aufgrund der vorangegangenen Ergebnisse allerdings nicht möglich gewesen.

    Auch Pavic war happy. "Es war meine Premiere hier und eine tolle Erfahrung. Das ist auch eine gute Motivation für das nächstes Jahr, hoffentlich dann in den Top 8 hierher zurückzukehren", meinte der Kroate. (APA, 17.11.2017)

    • Oliver Marach (li) und Mate Pavic sorgten in London für eine Überraschung.
      foto: apa/afp/glyn kirk

      Oliver Marach (li) und Mate Pavic sorgten in London für eine Überraschung.

    • Mike Bryan (li) und Rob Bryan gingen nach zwei Sätzen als Verlierer vom Platz.
      foto: ap/ alastair grant

      Mike Bryan (li) und Rob Bryan gingen nach zwei Sätzen als Verlierer vom Platz.

    Share if you care.