Wallfahrten und Klosterluft: Mönche suchen auf Berufsmesse in Salzburg Nachwuchs

17. November 2017, 13:47
13 Postings

Die Kapuziner stellen von 23. bis 26. November ihre neuen Angebote für junge Menschen vor

Salzburg – Mönche stellen ihren "Job" erstmals auf der Berufsinformationsmesse (BIM) in Salzburg ins Rampenlicht. Die Ordensgemeinschaft der Kapuziner wird von 23. bis 26. November auf einem Stand im Messezentrum "Orientierungshilfen" geben, wie das Kapuzinerprovinzialat Österreich-Südtirol am Freitag informierte. In ihren braunen Kutten präsentieren die Geistlichen ihre neuen Angebote für junge Leute.

Die Palette reicht von einer Fußwallfahrt nach Assisi über einige Tage Klosterluft schnuppern bis zu einem freiwilligen Ordensjahr oder einem Volontariat im Ausland. Nach dem Motto "mitten unter den Menschen" hat das Kapuzinerprovinzialat in den vergangenen Monaten eine Neukonzeption ihrer Angebote ausgearbeitet, die nun auf der BIM erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Orden will mit dem Info-Stand vor allem eines erreichen: "Dort sein, wo heute nach Orientierungshilfen gesucht wird."

Für Seelsorge tätig

Weltweit sind die Kapuziner in der Seelsorge tätig, in den Klöstern sind auch Gebetskreise beheimatet. "Aus der Erfahrung der eigenen Vielfalt unterstützen wir junge Leute dabei, ihren eigenen Weg zu finden", erklärte Bruder Marek Krol, Vertreter des Ordensoberen für ganz Österreich und Südtirol. "Menschen sind verschieden, auch bei uns Kapuzinern", verwies er auf eines der Plakate des Ordens mit der Aussage "Ich lebe keine Definition, ich bin einfach ich".

Warum sich die Kapuziner entschlossen haben, in Salzburg die Werbetrommel zu rühren, erläuterte Bruder Hans Pruckner. Gerade für junge Menschen sei ein Kloster heute oft etwas völlig Fremdes. "Indem wir auf Events wie der Berufsinformationsmesse präsent sind oder gemeinsam mit Menschen die verschiedensten Unternehmungen starten, tun wir das auf die heute zeitgemäße Weise. Natürlich laden wir auch nach wie vor zu uns ins Kloster ein." In einer Broschüre wird auch über das "Franziskanische Berufungsjahr" informiert.

Die Anfang des 16. Jahrhunderts in Italien gegründete Ordensgemeinschaft der Kapuziner ist neben Franziskanern und Minoriten der jüngste Zweig der franziskanischen Männerorden, die auf den Heiligen Franziskus von Assisi zurückgehen. Im Mittelpunkt des Lebens eines Kapuziners steht das Gebet, soziales Engagement für Bedürftige sowie Gemeinschaft untereinander und mit den Mitmenschen. Weltweit gibt es derzeit rund 10.500 Kapuziner in 106 Ländern. Im Salzburger Kloster auf dem Kapuzinerberg in der Stadt Salzburg findet die Noviziatsausbildung für Österreich, Südtirol, Deutschland und der Schweiz statt. Papst Johannes Paul II. wohnte während seines Salzburg-Aufenthaltes im Juni 1988 in dem Kloster am Kapuzinerberg. (APA, 17.11.2017)

  • Mönche wollen Nachwuchs mit Fußwallfahrten nach Assisi über einigen Tage Klosterluft überzeugen.
    foto: reuters/tony gentile

    Mönche wollen Nachwuchs mit Fußwallfahrten nach Assisi über einigen Tage Klosterluft überzeugen.

Share if you care.