Zwei Verletzte bei Autoattacke im Westjordanland

    17. November 2017, 12:24
    9 Postings

    Palästinenser fuhr zwei israelische Zivilisten nieder, Soldaten stoppten mit ihn Schüssen

    Jerusalem – Israelische Soldaten haben im besetzten Westjordanland einen palästinensischen Jugendlichen niedergeschossen, der mit einem Auto zwei israelische Zivilisten angefahren und verletzt hatte. Wie die israelische Armee mitteilte, hatte der 17-Jährige am Freitag an einer Straßenkreuzung südlich von Jerusalem zunächst einen Fußgänger angefahren und leicht verletzt.

    Er setzte seine Fahrt demnach noch einige Kilometer fort und rammte einen zweiten Fußgänger, der schwerere Verletzungen erlitt. Nach Armeeangaben stieg der Angreifer dann aus seinem Auto aus und rannte mit einem Messer auf eine Gruppe von Soldaten zu, die daraufhin das Feuer eröffneten.

    Der Palästinenser sei durch die Schüsse schwer verletzt worden. Der Angreifer und einer der beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus in Jerusalem eingeliefert. Der Vorfall ereignete sich nahe des Siedlungsblocks Gush Etzion, der wiederholt Ziel von Anschlägen war. (APA, 17.11.2017)

    • Israelische Soldaten schossen auf den Angreifer (Symbolbild).

      Israelische Soldaten schossen auf den Angreifer (Symbolbild).

    Share if you care.