Strache wünscht sich Finanz- und Außenministerium

17. November 2017, 08:47
40 Postings

Auch das Innenministerium soll der FPÖ zufallen – Strache und Kurz präsentieren Zwischenergebnisse zu Koalitionsverhandlungen

Wien – FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache möchte in der schwarz-blauen Koalition nicht nur das Innenministerium für seine Partei, sondern auch das Finanzressort und das Außenministerium. Wenn man die Ressorts "auf Augenhöhe" verteile, wäre es "logisch", dass eine Partei das Finanzministerium bekommt, wenn die andere den Bundeskanzler stellt, sagte Strache am Donnerstag zu oe24.tv.

Als Koalitionsbedingung wollte der FPÖ-Chef das aber nicht verstanden wissen. Es sei "grundsätzlich so" und "einmal eine Diskussionsgrundlage". Außerdem habe auch in der großen Koalition die SPÖ den Kanzler und die ÖVP den Finanzminister gestellt.

Der Stream beginnt um 13 Uhr.

Am Freitag treten um 13 Uhr ÖVP-Chef Sebastian Kurz und Strache gemeinsam vor die Kamera, um ein Zwischenergebnis der Koalitionsverhandlungen zu präsentieren. Um Personalfragen wird es dabei aber noch nicht gehen. (APA, red, 17.11.2017)

Share if you care.