UPC startet E-Sport-Plattform "esports.at" in Österreich

    16. November 2017, 10:42
    10 Postings

    Neue Seite verspricht News zur Szene und Austausch zwischen Profis und Fans

    Kabel-TV- und -Internetanbieter UPC hat mit www.esports.at eine E-Sport-Plattform gestartet. Auf der Seite sollen E-Sport-Interessierte "aus erster Hand aktuelle Hintergrundinformationen aus der nationalen Szene und Berichte rund um das Thema eSports und den Trends dazu in Österreich" erhalten. Laut dem Unternehmen wolle man damit den rund 32.000 registrierten heimischen E-Sportlern sowie den Fans eine Plattform zur Information und zum austausch bieten.

    Branchennews

    "Unser Ziel ist es, eSports-Interessierte zusammen zu bringen und das Thema sowohl für Profis als auch Amateure informativ und unterhaltsam zugänglich zu machen", so Pia Römer, Vice President Digital und eSports bei UPC. Neben Interviews mit Sportlern und Szene-Kennern, sollen regelmäßig Reportagen, Event-Berichte und Hintergrundinformationen rund um das Thema E-Sport in Österreich veröffentlicht werden. Bereits 2016 startete UPC mit www.esports.ch eine Plattform für den Markt Schweiz.

    Hype um E-Sport

    UPC ist bei seinen E-Sport-Ambitionen in guter Gesellschaft mit anderen österreichischen Anbietern, die das Thema 2017 für sich entdeckt haben. So betreibt die Fuballbundesliga seit Oktober die eBundesliga, A1 arbeitet am Aufbau der ESL in Österreich und erst kürzlich gab Veranstalter DocLX bekannt, 2018 ein E-Sport-Event auf die Beine stellen zu wollen. (red, 16.11.2017)

    • Artikelbild
      screenshot: esports.at / upc
    Share if you care.