Brisante Topfeinteilung für WM-Auslosung

    16. November 2017, 10:25
    404 Postings

    Spanien und England im Gegensatz zu Polen und Belgien nicht in Topf eins – Gruppenauslosung am 1. Dezember in Moskau

    Wien – Peru hat sich in der Nacht auf Donnerstag das 32. und letzte WM-Ticket gesichert, damit stehen nun auch die Lostöpfe für die WM-Auslosung am 1. Dezember (16 Uhr MEZ) in Moskau fest. Der Weltverband Fifa hat die Einteilung für die Zeremonie im Kreml bekanntgegeben, die Teilnehmer wurden gemäß ihrem Weltranglistenplatz vom Oktober den vier Töpfen zugeteilt.

    Gastgeber Russland ist wie Weltmeister Deutschland im ersten Topf, in dem sich auch Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich befinden. Spanien und England finden sich hingegen nur in Topf zwei, wo auch Peru, die Schweiz, Uruguay, Kolumbien, Mexiko und Kroatien gelandet sind.

    Damit könnte es bereits in der Gruppenphase zu hochkarätigen Duellen kommen, wenn etwa Deutschland, Frankreich oder Brasilien auf Spanien oder England treffen würde.

    In der WM-Gruppenphase können maximal zwei Teams aus Europa aufeinandertreffen. Aus den anderen Kontinentalverbänden kann jeweils nur ein Team in eine Gruppe gelost werden. Die WM beginnt am 14. Juni 2018 in Moskau, das Finale findet am 15. Juli ebenfalls in Moskau statt. (APA, red, 16.11.2017)

    Topfeinteilung für die Auslosung der WM-Gruppen:

    Topf 1: Russland (Gastgeber), Deutschland (Weltranglistenplatz 1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7)

    Topf 2: Spanien (8), Peru (10), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18)

    Topf 3: Dänemark (19), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34)

    Topf 4: Serbien (38), Nigeria (41), Australien (43), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi-Arabien (63)

    • Mit diesem Spielgerät wird bei der WM 2018 in Russland gekickt.
      foto: apa/afp/giuseppe cacace

      Mit diesem Spielgerät wird bei der WM 2018 in Russland gekickt.

    • Artikelbild
      grafik: apa
    Share if you care.