Atmosphärischer Dunst kühlt Pluto ab

16. November 2017, 09:30
2 Postings

Santa Cruz – Als die Nasa-Sonde New Horizons im Jahr 2015 Pluto erreichte, waren Forscher überrascht: Messungen zeigten, dass die Atmosphäre des Zwergplaneten viel kälter ist, als Modellrechnungen erwarten ließ. Welcher Prozess für die Abkühlung verantwortlich ist, war unklar.

Forscher um Xi Zhang (University of California Santa Cruz) wollen nun die Ursache identifiziert haben: Wie sie in "Nature" berichten, dürften Dunstschichten aus Kohlenwasserstoffpartikeln dafür verantwortlich sein: Diese Partikel absorbieren mehr Sonnenlicht als Gasmoleküle und geben dadurch mehr thermische Strahlung ins All ab, was mittels radiativer Kühlung kompensiert wird. Überprüft werden soll dies mit dem James-Webb-Teleskop, das 2019 ins All startet. (red, 15.11.2017)

Abstract
Nature: "Haze heats Pluto’s atmosphere yet explains its cold temperature"

  • So stellen sich die Forscher den Blick durch Plutos Dunst auf seinen Mond Charon vor.
    illustr.: x. liu

    So stellen sich die Forscher den Blick durch Plutos Dunst auf seinen Mond Charon vor.

Share if you care.