Federer nach Dreisatz-Sieg über Zverev im Halbfinale

    14. November 2017, 23:44
    92 Postings

    Der Schweizer Favorit setzt sich in drei Sätzen gegen den deutschen Shootingstar durch

    London – Roger Federer ist am Dienstagabend als erster Spieler ins Halbfinale der mit acht Millionen Dollar dotierten ATP Finals in London eingezogen. Der Topfavorit rang im Schlager der Gruppenphase den Tennis-Weltranglisten-Dritten Alexander Zverev nach 2:13 Stunden mit 7:6(6),5:7,6:1 nieder.

    Federer ist damit im Pool "Boris Becker" schon vor dem Schlusstag Gruppensieger, er trifft im Halbfinale auf den Zweiten der anderen Gruppe. In direkten Begegnungen mit dem deutschen Jungstar stellte der 19-fache Major-Sieger damit auf 3:2-Siege. Der Weltranglisten-Zweite bekommt es zum Abschluss der Gruppe am Donnerstag mit Marin Cilic zu tun.

    Lob und Breaks

    "Das war ein hartes Spiel, ich musste eine Menge Defensivarbeit leisten", sagte Federer und lobte Zverev: "Er ist ein wunderbarer Typ und ein großartiger Spieler."

    Vor 17.000 Zuschauern konnte Zverev, der in diesem Jahr bis dato zwei von drei Duellen gegen Federer gewonnen hatte, gleich im ersten Spiel drei Breakbälle nicht nutzen.

    Beide Spieler leisteten sich zu Beginn viele ungewohnte Fehler, erst allmählich wurde das Niveau besser. Im Tiebreak vergab Zverev (20) eine 4:0-Führung – und wenig später einen Satzball. Mit einer verschlagenen Vorhand ermöglichte er Federer dann den Gewinn des ersten Durchgangs.

    Und der achtmalige Wimbledongewinner nutzte das Momentum und nahm Zverev unmittelbar im Anschluss gleich den Aufschlag ab. Der Youngster kämpfte sich aber zurück und holte sich Satz zwei. In der Folge glückten Federer gleich zwei vorentscheidende Breaks zum 4:1. Schlussendlich holte er sich den entscheidenden Satz klar mit 6:1. (APA, sid, red, 14.11.2017)

    • Immer weiter.
      foto: apa/afp/glyn kirk

      Immer weiter.

    Share if you care.