Morgen-Update für Dienstag, den 14.11.2017: Studiengebühren, dramatischer Umwelt-Appell und weniger Krankenkassen

    14. November 2017, 07:14
    posten

    Guten Morgen! Das sind die wichtigsten Schlagzeilen des Tages

    [Bildung] Erwerbstätige Studierende erwarten wieder Studiengebühren

    [Wissenschaft] "Warnung an Menschheit": 15.000 Forscher unterstützen dramatischen Umwelt-Appell

    [Panorama] Auch weibliche Lehrlinge wehren sich vermehrt gegen sexuelle Belästigung

    [Inland] Warum Türkis-Blau weniger Krankenkassen will

    [International] Iraks Schiiten: Neun ist alt genug zum Heiraten

    [Wirtschaft] Deutsche bekommen Arbeitslosengeld künftig auch im Supermarkt

    [Gesellschaft] Initiatorin des Kopftuch-Emojis ist Schülerin in Wien

    [Sport] Fußball-WM 2018 findet ohne Italien statt

    [Reisen] Über den Wolken schlafen: Das sind die höchsten Hotelzimmer der Welt

    [Service] Endorphine gefällig? Wir verlosen 20 STANDARD-Häferl samt 2 Packungen Zotter-Schokolade. Für einen perfekten Start in den Tag! Jetzt mitmachen!

    [Wetter] Der Dienstag beginnt stark bewölkt. Ab dem späten Vormittag bleibt es überall trocken und besonders im Westen und Süden, aber auch im östlichen Flachland lockert es zunehmend auf. 0 bis 7 Grad

    [Zum Tag] Am 14. November 1889 startete die Reporterin Nellie Bly im Auftrag der New York World den Versuch, Jules Vernes "In 80 Tagen um die Welt," tatsächlich umzusetzen. Nach der Rekordzeit von 72 Tagen kehrte sie nach NYC zurück.

    • Artikelbild
    Share if you care.