Deutsche Ministerien vergeben 100-Millionen-Euro-Werbeetat

    10. November 2017, 13:32
    3 Postings

    Regierung bündelt sämtliche Schaltungen – Media-Agentur Carat gewann Ausschreibung für Einkauf

    Berlin – Die deutsche Bundesregierung lässt ihr gesamtes Werbevolumen zentral einkaufen. Die Ausschreibung dafür gewann die Media-Agentur Carat aus dem Dentsu Aegis-Network. Das berichtet wuv.de. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro. In Deutschland kaufen sämtliche Ministerien und untergeordnete Stellen Werbeflächen gemeinsam ein, um günstigere Preise zu erzielen. Insgesamt nutzen 40 Institutionen die gemeinsame Ausschreibung.

    Erstmals hat das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung Planung und Einkauf an verschiedene Agenturen ausgeschrieben. Carat kümmert sich demnach nur um den gemeinsamen Einkauf von Inseratenflächen, Außenwerbung und anderen Werbeformen. PHD Media plant mit den gekauften Volumina crossmediale Werbung. Weitere Agenturen kümmern sich dann um digitale Werbung und Außenwerbung – sie werden noch ausgewählt, berichtet wuv.de. (red, 10.11.2017)

    • Die Flächen für Inserate aus dem deutschen Kanzleramt werden gemeinsam mit anderen Regierungsstellen eingekauft.
      foto: dpa/dpaweb/tom maelsa

      Die Flächen für Inserate aus dem deutschen Kanzleramt werden gemeinsam mit anderen Regierungsstellen eingekauft.

    Share if you care.