Hamburger Flughafen nach Flucht aus Abschiebe-Unterkunft gesperrt

    10. November 2017, 11:08
    5 Postings

    Flugverkehr eingestellt, nach Information über Flucht auf das Rollfeld – Nach einer der zwei Personen wird gesucht

    Hamburg – Acht Flüge gestrichen, zwölf verspätet: Die Flucht von zwei Menschen aus einer Abschiebe-Einrichtung am Hamburger Airport hat am Donnerstagabend erhebliche Probleme verursacht. Einer der beiden konnte nach Angaben der Hamburger Innenbehörde schnell geschnappt werden, nach dem anderen wurde noch gesucht.

    Nach Angaben des Flughafens und der Polizei wurde der Flugverkehr um 20.15 Uhr eingestellt, weil es Informationen über eine Flucht auf das Rollfeld gab. Einsatzkräfte suchten das Areal ab, die Flughafenfeuerwehr leuchtete das Rollfeld mit Scheinwerfern aus. Um 21.35 sei die Suche beendet worden. Die aufgeschobenen Flüge wurden dann nach und nach abgearbeitet. Die Passagiere mussten in der Zwischenzeit im Terminal warten. (APA, 10.11.2017)

    Share if you care.