Julya Rabinowich erhält Oldenburger Jugendbuchpreis

    9. November 2017, 17:25
    1 Posting

    Österreichische Autorin für "Dazwischen: Ich" ausgezeichnet

    Oldenburg – Die österreichische Schriftstellerin und STANDARD-Kolumnistin Julya Rabinowich hat den mit 8.000 Euro dotierten Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg 2017 erhalten. Sie werde für ihr Jugendbuchdebüt "Dazwischen: Ich" ausgezeichnet, teilte die Stadt am Mittwoch mit.

    In dem Buch geht es um ein 15-jähriges Flüchtlingsmädchen. Madina nimmt das Schicksal ihrer Familie selbst in die Hand und findet in Laura eine Freundin in der Fremde. Unter 300 Einsendungen, darunter 97 verlegte Werke und 203 Manuskripte, hatte die Jury zunächst drei Nominierte ausgewählt.

    Rabinowich sei ein wichtiger Beitrag zum Thema Flucht und Migration gelungen, der auch literarisch zu überzeugen weiß, urteilte die Jury. Die 1970 in Sankt Petersburg geborene Autorin lebt seit 1977 in Wien. Nach Werken für Erwachsene ist "Dazwischen: Ich" (2016, Hanser) ihr erstes Jugendbuch. (APA, 9.11.2017)

    Share if you care.