Erster selbstfahrender Bus in Las Vegas hatte Unfall am ersten Tag

    9. November 2017, 15:38
    39 Postings

    Schuld bei Fahrer eines anderes Lastwagens – keine Verletzten

    Las Vegas hat einen ersten selbstfahrenden Shuttle-Bus eingeführt. Die autonomen Fahrzeuge sollen den Straßenverkehr sicherer machen. Der Bus in der Stadt der Casinos hatte jedoch wenig Glück: er wurde schon am ersten Tag seines Betriebs in einen Unfall verwickelt, wie der lokale Sender KSNV News 3 berichtet.

    Lastwagenfahrer Schuld

    Im Jänner wurde der Bus in einer Pilotphase getestet und soll nun Passagiere kostenlos um das Zentrum von Las Vegas chauffieren. Dabei kam es nun zu einem Crash. Wie ein Sprecher der American Automobile Association auf Twitter mitteilte, sei das jedoch nicht Schuld des autonomen Fahrzeugs gewesen. Ein Lastwagenfahrer habe den Bus beim Rückwärtsfahren gestreift.

    ksnv news 3 las vegas

    Auf der offiziellen Tumblr-Seite der Stadt wurde der Zwischenfall ebenfalls aufgegriffen. Die Sensoren des Busses hätten den Lastwagen bemerkt und daher sofort das Anhalten des Fahrzeugs veranlasst, heißt es in der Stellungnahme. "Wäre der Truck mit dem selben System ausgestattet gewesen, wäre es nicht zu dem Unfall gekommen." Bei dem Unfall kamen keine Personen zu Schaden. (red, 9.11.2017)

    • Ein selbstfahrender Bus wurde in Las Vegas schon am ersten Tag in einen Unfall verwickelt. Schuld war jedoch der Lenker des anderen Fahrzeugs, heißt es seitens der Stadt.

      Ein selbstfahrender Bus wurde in Las Vegas schon am ersten Tag in einen Unfall verwickelt. Schuld war jedoch der Lenker des anderen Fahrzeugs, heißt es seitens der Stadt.

    Share if you care.