Deutscher Ex-Vizekanzler Rösler geht zu Deutsche-Bank-Aktionär HNA

7. November 2017, 23:20
1 Posting

44-jähriger früherer Bundeswirtschafts- und Gesundheitsminister soll Chef gemeinnütziger Stiftung werden

Frankfurt/Berlin – Der Ex-Vizekanzler und frühere FDP-Vorsitzende Philipp Rösler steht Insiderinformationen zufolge vor einem Wechsel zum chinesischen Deutsche-Bank-Großaktionär HNA. Der 44-jährige frühere Bundeswirtschafts- und Gesundheitsminister solle Chef der gemeinnützigen Stiftung des Mischkonzerns werden, sagte eine mit der Sache vertraute Person am Dienstag.

Die im Juli gegründete und in New York ansässige Hainan Cihang Charity Foundation ist mit 29,5 Prozent der größte Einzelaktionär der HNA-Gruppe, die wegen ihrer undurchsichtigen Konzernstruktur und ihrer Einkaufstour im Ausland bei Aufsehern und Banken unter besonderer Beobachtung steht. Rösler ist seit 2014 Mitglied im Vorstand des Weltwirtschaftsforums in Genf und dort für politische Beziehungen zuständig.

Kein Kommentar von Rösler

Eine Stellungnahme von Rösler lag nicht vor. HNA war zunächst nicht zu erreichen.

In den vergangenen beiden Jahren hatte HNA weltweit 50 Milliarden Dollar für Übernahmen ausgegeben und dabei Anteile in Logistikunternehmen, Hotels oder Banken gekauft. So hält HNA rund zehn Prozent an der Deutschen Bank. Zudem ist der Konzern an der Hotelgruppe Hilton beteiligt und ist auch bei Fluggesellschaften und Immobilien engagiert. Insidern zufolge haben die Chinesen auch ein Auge auf die Allianz geworfen und loten den Erwerb eines Minderheitsanteils aus. (Reuters, 7.11.2017)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Philipp Rösler auf einem Bild aus 2015 auf einem WEF-Kongress in Südafrika.

Share if you care.