Produktion von iPhone X kostet Apple nur 360 Dollar

    7. November 2017, 12:17
    77 Postings

    Gewinnmarge soll bei 64 Prozent liegen – bei Analyse nur Kosten für Komponenten miteinbezogen

    Apples iPhone X kostet laut einer Einschätzung von TechInsights circa 360 Dollar (310 Euro) in der Produktion. Verkauft wird das Smartphone hierzulande für 1149 Euro und in den USA für 1000 Dollar. Mit dem hohen Preis kann der Konzern die bisher höchste Gewinnmarge bei einem iPhone erzielen: Diese liegt nun bei 64 Prozent. Beim iPhone 8 war diese noch bei 59 Prozent.

    Teures Display und teurer Rahmen

    Das Display soll etwa 65 Dollar und somit fast doppelt so viel wie der Bildschirm des iPhone 8 kosten. Der Rahmen beläuft sich auf circa 36 Dollar, beim iPhone 8 waren es noch 21,50 Dollar. Insgesamt soll das iPhone 8 247 Dollar in der Produktion kosten und das iPhone 8 Plus 288 Dollar.

    Nur Kosten für Komponenten dabei

    Bei der Berechnung von TechInsights werden lediglich die Kosten für die Komponenten miteinbezogen. Andere Faktoren wie Entwicklung, Forschung, Werbung und Vertrieb sind dabei nicht miteinbezogen. Apples CEO Tim Cook kritisierte diese Berechnungen in der Vergangenheit bereits: "Ich habe noch nie eine Kosten-Analyse gesehen, die auch nur ansatzweise akkurat war", sagte er im Jahr 2015. (red, 07.11.2017)

    • Das iPhone X von iFixit zerlegt.
      foto: ifixit

      Das iPhone X von iFixit zerlegt.

    Share if you care.