Die etwas andere Stresstherapie aus Singapur: Volles Zerstören

    6. November 2017, 14:47
    42 Postings

    Schlechten Tag im Büro gehabt? In Singapur gibt es Abhilfe: Im "Rage-Room" können nach Lust und Laune Dinge mit Baseballschlägern zerstört werden

    Sie sind frustriert? Hatten einen schlechten Tag? Chef, Chefin oder Kollegen nerven? Oder ist es einfach nur der Montag? Würden Sie in Singapur wohnen, gäbe es eine unkonventionelle Lösung für diese Probleme: Dort kann man sich nun in einen Rage-Room einmieten und Wut und Frustration freien Lauf lassen. Gestresste oder sonst wie Überstrapazierte können hier den Baseballschläger schwingen und "Teller, Tassen, Vasen, Fernseher, Radioapparate und andere elektronische Geräte" zerdeppern. Besonders beliebte Hassobjekte sind anscheinend Drucker.

    cgtn
    So sieht der Rage-Room aus.

    Eineinhalb Stunden mit einer begrenzten Menge an zerstörbarem Material kosten umgerechnet etwa 23 Euro, für etwas mehr als 220 Euro dürfen Besucher so viel zerschlagen, wie sie können – das sogenannte "Vernichtungspaket".

    Auch in anderen Ländern gibt es bereits solche Räume. Die Idee stammt ursprünglich aus Serbien, auch in Kanada werden seit 2015 schon verschiedenste Gegenstände zertrümmert. (red, 6.11.2017)

    Share if you care.