Werber fühlen sich von Werbung diskriminiert

    6. November 2017, 10:51
    8 Postings

    Fernet Branca-Plakat mit Headline "Früher gab es hier ehrliche Arbeiter. Jetzt gibt es Werber" sorgt für Beschwerde beim Werberat

    Hamburg – Eine Plakatkampagne von Fernet Branca sorgt mit einem Sujet aus der "Life ist bitter"-Reihe derzeit für Wirbel unter Hamburger Werbern. Benedikt Holtappels, Geschäftsführer von GGH MullenLowe, postete ein Foto des Plakats, das auf einer Häuserfront im Hamburger Stadteil Ottensen geschalten wurde. Die Headline: "Früher gab es hier ehrliche Arbeiter. Jetzt gibt es Werber."

    Verantwortlich für Text und Schaltung sei die Hamburger Mediaagentur Pilot, berichtet horizont.net. Raphael Brinkert, Geschäftsführer von Jung von Matt/Sports, hat laut horizont.net Beschwerde beim deutschen Werberat eingereicht hat. Platziert wurde das Plakat übrigens in der Nähe des neuen Büros der WPP-Agentur Scholz & Friends. In dem Viertel kam es wegen der Ansiedelung des Agenturriesen WPP zu Protesten der Nachbarn. (red, 6.11.2017)

    Share if you care.