Gerald Melzer siegt in Guayaquil

    5. November 2017, 11:05
    38 Postings

    Nach Erfolg Vorstoß unter die Top 100, innerhalb von vier Wochen um 57 Plätze verbessert

    Guayaquil – Gerald Melzer hat am Samstag (Ortszeit) seinen Erfolgslauf bei den Südamerika-Challengern gekrönt. Der als Nummer 7 gesetzte Niederösterreicher gewann im Finale des mit 50.000 Dollar dotierten Sandplatz-Turniers in Guayaquil (ECU) gegen Facundo Bagnis (ARG) in 56 Minuten 6:3,6:1 durch. Er hat damit nicht nur nach Lima den zweiten Challenger en suite gewonnen, er ist ab Montag wieder in den Top 100.

    Halbfinale in Buenos Aires und Cali (COL) sowie die Titel in Peru und Ecuador. Mit dieser Serie hat sich der 27-Jährige vom 156. Rang am 9. Oktober nun voraussichtlich auf Platz 99 geschoben. Der Verzicht des ÖTV-Davis-Cup-Spielers u.a. auf die Qualifikation für die Wiener Stadthalle hat sich also ausgezahlt. Für den Titel in der größten Stadt Ecuadors mit rund 2,5 Mio. Einwohnern werden Melzer 80 Punkte gutgeschrieben, zudem erhielt er einen Siegerscheck über 7.200 Dollar (6.175 Euro) brutto.

    Melzer hat damit gute Chancen, den Sprung ins Hauptfeld für die Australian Open im Jänner zu schaffen. Jedenfalls scheint er am Montag erstmals seit 16. Jänner dieses Jahres wieder im Feld der besten 100 auf. Der jüngere Bruder des derzeit rekonvaleszenten Jürgen hatte sein bisher bestes Ranking vor fast einem Jahr, am 21.11.2016, inne, als er an der 68. Stelle gelegen war. (APA, 5.11. 2017)

    • Auf dem Vormarsch: Gerald Melzer.
      foto: apa/gindl

      Auf dem Vormarsch: Gerald Melzer.

    Share if you care.