Tim Cook verteidigt iPhone-X-Preis: "Einfach weniger Kaffee trinken"

    4. November 2017, 16:58
    248 Postings

    Smartphone kostet mindestens 1149 Euro – "Verlangen nicht höchstmöglichen Preis"

    Das iPhone X kostet in der Standard-Version 1.149 Euro und mit 256 Gigabyte Speicherplatz sogar 1319 Euro. In den USA ist das Smartphone bereits für 1.000 Dollar (860 Euro) zu haben, trotzdem nehmen einige Käufer bei den Mobilfunkern die Zahlung in Raten vor. 30 Mal zahlt man dann um die 33 Euro.

    "Ein paar Kaffees in der Woche"

    Apple-CEO Tim Cook pickte diese Option bei einem Konferenzgespräch heraus, um den Preis des Smartphones zu verteidigen. "33 Dollar, das sind ein paar Kaffees in der Woche und mehr als ein Kaffee täglich bei solchen besonderen Cafés" erklärte Cook die verlangten 1.000 Euro für das iPhone X.

    "Verlangen nicht höchstmöglichen Preis"

    Zudem würden viele Käufer ihr altes iPhone verkaufen und sich mit dem Geld das High-End-Modell kaufen – auch dies würde den Anschaffungspreis reduzieren sagte der milliardenschwere CEO weiter. Zuletzt sagte Cook auch, dass man mit dem Preis für das iPhone X auch eine ordentliche Gegenleistung erbringen würde. "Wir versuchen definitiv nicht den höchstmöglichen Preis zu verrechnen", sagte Cook abschließend. (red, 04.11.2017)

    • Apple-CEO Tim Cook (links) und ein iPhone-X-Käufer mit zwei Geräten.
      foto: getty/sull

      Apple-CEO Tim Cook (links) und ein iPhone-X-Käufer mit zwei Geräten.

    Share if you care.