Altach blickt in den Spiegel und sieht den Lask

3. November 2017, 17:59
1 Posting

Schmidt und Glasner erwarten Duell auf Augenhöhe, man teilt die Probleme

Altach – Vor dem Fußball-Bundesliga-Duell am Samstag (18.30 Uhr) zwischen dem SCR Altach und dem Lask herrscht bei beiden Trainern Einigkeit. Sowohl Klaus Schmidt als auch Oliver Glasner erwarten eine enge Partie zweier nahezu ebenbürtiger Mannschaften. "Das wird ein Spiel auf Augenhöhe. Es werden Kleinigkeiten und die Tagesverfassung entscheiden", prophezeite Schmidt.

Die siebentplatzierten Altacher würden mit einem Erfolg am Tabellensechsten aus Oberösterreich vorbeiziehen. Der Weg zu drei Punkten ist laut dem Altach-Coach allerdings beschwerlich. "Dem Lask Tore zu schießen, ist nicht einfach. Außerdem sind sie bei Standard-Situationen sehr gefährlich, darauf versuchen wir uns vorzubereiten", erklärte der Steirer, dessen Team aus den vergangenen sechs Runden nur einen Sieg holte.

Lask wie Altach

Selbiges gilt auch für den Lask, der die Reise in den Westen mit gehörigen Personalsorgen antrat. Trainer Oliver Glasner hat nur noch 13 fitte Feldspieler zur Verfügung. Im Vergleich zum 2:2 gegen die Austria am vergangenen Samstag fehlen nun auch der gesperrte Peter Michorl sowie Dogan Erdogan, der sich einen Muskelfaserriss in den Adduktoren zuzog.

"Es ist kein Geheimnis, dass die beiden in den vergangenen Wochen zu unseren Topspielern gehört haben", meinte Glasner, der dennoch Gelassenheit demonstrierte: "Ich kann es nicht beeinflussen, es ist unsere Aufgabe, Lösungen zu finden. Wir haben einen dementsprechenden Kader, für den einen oder anderen Spieler ist es auch eine Chance."

Altach wie der Lask

Gegen Altach erwartete auch der 43-Jährige "ein Spiel auf Augenhöhe. Altach ist ein bisserl wie wir, hat daheim ein sehr positives Gesicht und auswärts etwas Probleme", sagte Glasner, dessen Truppe in der laufenden Saison lediglich bei Schlusslicht St. Pölten (1:0) gewinnen konnte, aber in insgesamt sechs Spielen in der Fremde immerhin weitere zwei Remis holte (1:1 Salzburg, 0:0 WAC). (APA, 3.11.2017)


Mögliche Aufstellungen:

SCR Altach – LASK (Altach, Cashpoint-Arena, 18.30 Uhr, SR Hameter)
Bisheriges Saisonergebnis: 0:0 (a). Keine Ergebnisse 2016/17


Altach: Kobras – Müller, Zech, Netzer, Schreiner – Piesinger, Zwischenbrugger – Gebauer, Dobras, Honsak – Tekpetey

Ersatz: Dmitrovic – Janeczek, Grbic, Nussbaumer, S. Nutz, Ngwat-Mahop, Aigner

Es fehlen: Lienhart (Adduktorenprobleme), Lukse, Prokopic (beide rekonvaleszent), Salomon (gesperrt)

LASK: Pervan – Ramsebner, Pogatetz, Luckeneder – Ranftl, Trauner, Wiesinger, Ullmann – Goiginger, Gartler, M. Berisha

Ersatz: A. Schlager – Riemann, Alan, Bruno

Es fehlen: Rep (Schambeinentzündung), Holland (Zehenverletzung), Joao Victor (Dopingsperre), Michorl (gesperrt), Erdogan (Muskelfaserriss in den Adduktoren), Raguz, Reiter (beide angeschlagen)

  • Oliver Glasner und Klaus Schmidts Ligalagen sind einander nicht fremd.
    foto: apa/expa/reinhard eisenbauer

    Oliver Glasner und Klaus Schmidts Ligalagen sind einander nicht fremd.

Share if you care.