Drogen zur IS-Finanzierung in Italien beschlagnahmt

3. November 2017, 12:26
38 Postings

24 Millionen Tramadol-Tabletten wurden im Hafen Gioia Tauro konfisziert

Rom – Die italienische Polizei hat am Freitag im süditalienischen Hafen Gioia Tauro Drogen im Wert von 50 Millionen Euro konfisziert, die der IS-Finanzierung dienten. Beschlagnahmt wurden 24 Millionen Tabletten Tramadol, die an Bord eines Schiffes aus Indien entdeckt wurden. Sie hätten nach Libyen geliefert werden sollen.

Die Ermittlungen wurden von der Antimafia-Terrorstaatsanwaltschaft der Stadt Reggio Calabria koordiniert. Tramadol ist auch als "Droge des Kämpfers" bekannt. Es wurde öfters von IS-Kämpfern eingenommen, um ihre Leistungen zu steigern.

Die Tabletten hätten auf dem Schwarzmarkt in Nordafrika und im Nahen Osten verkauft werden sollen, teilte die Polizei mit. Die Einnahmen hätten der Finanzierung des "Islamischen Staats" dienen sollen, ergaben die Ermittlungen. Diese hatten bereits im Mai zur Konfiszierung ähnlicher Drogen im Hafen von Genua geführt. (APA, 3.11.2017)

Share if you care.