Die ISS bekommt neue Weltraum-kompatible Drucker

    3. November 2017, 11:38
    38 Postings

    Nach 20 Jahren wurde von HP ein neuer Drucker designt – dank Schwerelosigkeit ein schwieriger Prozess

    Die Raumstation ISS erhält nach 20 Jahren zwei neue Drucker. Seit mehreren Jahren gäbe es "regelmäßig Probleme mit dem Drucker", berichten Nasa-Astronauten. Diese sollen nun durch neue Geräte gelöst werden. Der Wechsel auf einen neuen Drucker ist jedoch alles andere als einfach: Durch die Schwerelosigkeit, die in der Raumstation herrscht, muss das Gerät komplett neu designt werden. So könnte bei einem regulären Gerät etwa Druckertinte im Raum schweben und von Astronauten verschluckt werden.

    Kooperation mit HP

    Deshalb hat die Nasa mit HP kooperiert, das vorschlug, einen HP Envy 5600 weltraum-fit zu machen. Der Drucker wurde umgebaut: Glaskomponenten wurden entfernt, außerdem wurden Fax- und Scanfunktionen gestrichen. Bestandteile, die sich auf die Erdanziehungskraft verlassen, wurden so umgemodelt, dass sie mechanisch die richtige Position einnahmen. Mashable hat die Änderungen im Detail protokolliert.

    Schwerelosigkeit

    Der Prototyp wurde nun über drei Tage in der Schwerelosigkeit getestet – die Prüfung überstand das neue Gerät mühelos. Nun sollen im Februar 2018 zwei HP-Drucker an die ISS geschickt werden. Im Durchschnitt drucken ISS-Bewohner übrigens gemeinsam rund 1.000 Seiten pro Monat. Ein Drucker ist auf der US-amerikanischen Seite der ISS positioniert, ein zweiter im russischen Quartier. (red, 3.11.2017)

    • Zwei Modelle des HP Envy Zero Gravity sollen an die ISS gehen
      foto: hp

      Zwei Modelle des HP Envy Zero Gravity sollen an die ISS gehen

    Share if you care.