Apple veröffentlicht iOS 11.1: Neue Emojis und längere Akkulaufzeit

    2. November 2017, 11:09
    15 Postings

    Mehrere Fehlerbehebungen und Patch für Krack-Sicherheitslücke

    Sehr rasch hat Apple in den vergangenen Wochen Updates für das im September veröffentlichte Betriebssystem iOS 11 veröffentlicht. Mit iOS 11.1 kam nun eine erste größere Aktualisierung. Sie bringt neue Emojis und behebt mehrere Fehler.

    Neue Emojis

    Wie zuvor angekündigt, stehen mit iOS 11.1 neue Emojis über die Tastatur zur Verfügung. Es gibt unter anderem neue Lebensmittel und Tiere, Fabelwesen, überarbeitete Smileys und geschlechtsneutrale Figuren. Über 70 Bilder sind neu.

    In der Fotos-App behebt Apple mehrere Probleme. So sind zuvor einige Fotos unscharf erschienen. Die Wiedergabe von Live-Photo-Effekten war verlangsamt. Beim Wiederherstellen eines iCloud-Backups gab es bei manchen Fotos Probleme bei der Anzeige im Personen-Album. Diese Fehler sollten nach dem Update nicht mehr auftreten. Bei den Bedienungshilfen hat Apple mehrere Verbesserungen und Problembehebungen nachgelegt – unter anderem bei Braille-Unterstützung und der Voiceover-Funktion.

    iOS 11.1 beseitigt auch einen Fehler, durch den entfernte Mailmitteilungen wieder auf dem Sperrbildschirm angezeigt wurden. Die Unterstützung von GPS-Zubehör von Drittanbietern wurde verbessert. Ein Problem verhinderte zuvor auch das Übertragen von Daten zwischen verwalteten Apps in Firmenumgebungen – das sollte nun ebenfalls gelöst sein.

    Längere Akkulaufzeit und Krack-Patch

    Über die Akkulaufzeit gibt Apple in den Release-Notes keine Auskunft. Mehreren Medienberichten zufolge, soll die Aktualisierung jedoch dafür sorgen, dass iOS nun wieder sparsamer mit den Ressourcen umgeht. Als wichtiges Sicherheitsupdate bringt iOS 11.1 auch Patches für die Krack-Sicherheitslücke. Die Lücke erlaubt es, dass Unbefugte mit WPA2 verschlüsselte WLAN-Verbindungen auslesen.

    Das Problem, dass der Taschenrechner bei schnellem Tippen das falsche Ergebnis liefert, soll wie berichtet hingegen erst mit iOS 11.2 behoben werden. (red, 2.11.2017)

    • iOS 11.1 bringt unter anderem über 70 neue Emojis.
      foto: apple

      iOS 11.1 bringt unter anderem über 70 neue Emojis.

    Share if you care.