Die SPÖ übt schon für die Opposition und wirbt um Mitglieder

31. Oktober 2017, 14:43
190 Postings

Rot sagt dem "schwarz-blauen Block" den Kampf an

Wien – Die SPÖ will die sich anbahnende schwarz-blaue Regierung dazu nutzen, um Parteimitglieder zu lukrieren. Österreich "drohen drastische Einsparungen durch den sich abzeichnenden schwarz-blauen Block", warnen die Sozialdemokraten und laden "progressiv denkende Menschen" ein, sich dem mit einer Mitgliedschaft bei der SPÖ entgegenzustellen.

"Eine Mitgliedschaft in der Sozialdemokratie stärkt die positive Veränderung, von der alle Menschen profitieren, nicht nur ein paar wenige, die es sich ohnehin selbst richten können", verkündete der für die Parteiöffnung zuständige steirische SPÖ-Chef und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer in einer Aussendung am Dienstag.

Jetzt sei es wichtig, "mit aller Kraft gegen drohende Entwicklungen wie Kürzungen im Sozial- oder Gesundheitsbereich zu halten". "Dafür ist es wichtig, dass so viele Menschen wie möglich hinter uns stehen", so SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Brunner. "Mit starkem Rückenwind aus der Bevölkerung können wir besser Druck machen und unsere Anliegen besser durchsetzen".

SPÖ-Chef und Noch-Kanzler Christian Kern hatte schon am Sonntag auf Facebook Menschen eingeladen, "gemeinsam ein Stück des Weges für ein gerechtes Österreich" zu gehen. Die Sozialdemokraten verwiesen auch auf die Möglichkeit, einer kostenlosen Gastmitgliedschaft für ein Jahr. (APA, 31.10.2017)

  • Wirbt um neue SPÖ-Mitglieder: Der steirische SPÖ-Chef Schickhofer.
    foto: der plankenauer

    Wirbt um neue SPÖ-Mitglieder: Der steirische SPÖ-Chef Schickhofer.

Share if you care.