Das beste Stück ... nachgefragt bei Thomas Brezina

    Kolumne23. November 2017, 16:13
    15 Postings

    Michael Hausenblas fragt den Autor, warum er auf einen 100-jährigen Koffer aus London steht

    "Mein Aktenkoffer ist bereits 100 Jahre alt. Er ist mein täglicher Begleiter und mein absolut 'Bestes Stück'. Ich nenne ihn 'my little world', weil ich darin alles aufbewahre, was ich brauche, also meinen Laptop, mein Notizbuch, meine Füllfeder, das Handy und allerlei Unterlagen. Es beruhigt mich zu wissen, all das bei mir zu haben. Darum 'my little world'.

    Außerdem kann ich ihn auf meine Knie legen und ihn als Schreibtisch benützen, wenn ich unterwegs bin. Gefunden habe ich ihn in einem Antiquitätengeschäft in London. Diese Patina, diese Messingverschlüsse ... es war Liebe auf den ersten Blick.

    Außerdem steht ein Namen drauf, und zwar 'BJ Rid'. Meinen Recherchen zufolge war diese Frau eine sehr erfolgreiche Krankenschwester, die sehr eigenständig und umtriebig gewesen sein muss. Eigentlich könnte man einen Roman über diesen Koffer schreiben." (Michael Hausenblas, RONDO, 23.11.2017)

    Weiterlesen:

    Thomas Brezina: "Was ich zeige, ist positiv"

    Thomas Brezina ist Kinder- und Jugendbuchautor, Produzent und Moderator. Anfang November erschien sein Buch "Alte Geister ruhen unsanft – Die Knickerbockerbande 4immer".

    • Thomas Brezina: "Ich nenne den Aktenkoffer 'my little world', weil ich darin alles aufbewahre, was ich brauche."
      foto: nathan murrell

      Thomas Brezina: "Ich nenne den Aktenkoffer 'my little world', weil ich darin alles aufbewahre, was ich brauche."

    Share if you care.