"Baby-Hitler macht den Führerschein": "Titanic" legt mit Kurz-Cover nach

27. Oktober 2017, 12:01
730 Postings

ÖVP-Chef ist auf dem Cover der neuen Ausgabe neben Jörg Haiders Unfallauto zu sehen

Wien – Nach der Aufregung über einen Tweet legt das deutsche Satiremagazin "Titanic" jetzt in Printform nach und schaltet "einen Gang höher".

Auf dem Cover ist ÖVP-Chef Sebastian Kurz neben Jörg Haiders Unfallauto zu sehen. Es heißt: "Österreich auf Crash-Kurz: Baby-Hitler macht den Führerschein!". Auf Twitter schreibt das Magazin: "Ösis auf 180: TITANIC schaltet einen Gang höher. Die Novemberausgabe ab sofort am Kiosk!"

Bereits vor rund zehn Tagen sorgte "Titanic" für heftige Reaktionen, als auf einem Sujet ein Fadenkreuz über Sebastian Kurz zu sehen war – daneben der Schriftzug "Endlich möglich: Baby-Hitler töten!". Die Polizei leitet das Foto – wie berichtet – an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung in Wien weiter. Ermittlungen würden eingeleitet, hieß es.

Auf STANDARD-Anfrage teilte ein Pressesprecher der Wiener Polizei am Freitag mit, dass die Causa weitergeleitet wurde. Da sich die Redaktion des Magazins in Berlin befinde, seien die deutschen Kollegen zuständig.

Der deutsche Rechtsanwalt Christian Solmecke denkt jedoch nicht, dass der Tweet strafrechtliche Konsequenzen haben werde. "Eine öffentliche Aufforderung zu Straftaten liegt hier sicherlich nicht vor", sagt Solmecke zum STANDARD.

Der Tod eines Menschen werde "zwar angedeutet", aber es handle sich um eine "satirische, nicht ernst gemeinte Äußerung". (red, 27.10.2017)

  • Das Cover der aktuellen "Titanic"-Ausgabe.
    foto: titanic

    Das Cover der aktuellen "Titanic"-Ausgabe.

Share if you care.