Grüße vom Kometen Tempel-Tuttle

30. Oktober 2017, 06:00
posten

Meteorstrom der Leoniden am 17., die Tageslänge sinkt auf acht Stunden und 40 Minuten

Die Dauer der Lichten Tage verkürzt sich nun langsamer, von 9 Stunden 56 Minuten am 1. auf 8 Stunden 40 Minuten am 30. Die Sonne erreicht als Wandelgestirn im Tierkreis am 22. um 4.05 Uhr den Anfang des Tierkreiszeichens Schütze. Im Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg, Wien 23, zieht an diesem Mittag die helle Mitte des von der Schattenscheibe am Nordmast geworfenen Schattens über die Querspange am Schrägmast mit der Aufschrift "22 NOV" und dem Schütze-Symbol.

In der Nacht des 17. erreicht der Meteorstrom der Leoniden (von 10. bis 17.) sein Aktivitätsmaximum. Ihr Ursprung ist der kurzperiodische Komet Tempel-Tuttle, der Ausgangspunkt des Meteorstroms liegt im Löwen.

Der Mond ist am 1. abends fast ganz rund und wird am 5. zum Vollmond im Widder. Am 12. steht er im Letzten Viertel im Löwen. Am 15. finden wir ihn nahe Mars. Am 16. und als feine Altlichtsichel am 17. steht er bei Jupiter tief in der Morgendämmerung. Das Altlicht ist die letzte sichtbare Mondphase vor dem Neumond am 18. Die zarte Neulichtsichel finden wir am 19. tief in der Abenddämmerung zwischen Südwesten und Westsüdwesten. Am 26. steht der Mond im Ersten Viertel im Wassermann.

Planetenlauf: Merkur ist unsichtbar und Venus steht in der Morgendämmerung im Ostsüdosten; sie wechselt von der Jungfrau in die Waage und trifft sich eindrucksvoll am 13. mit Jupiter. Mars finden wir morgens zwischen Ostsüdosten und Südosten in der Jungfrau. Jupiter in der Jungfrau und später in der Waage taucht am 9. im Ostsüdosten aus der Morgendämmerung und erreicht den Südosten. Saturn finden wir abends bis 30. tief zwischen Südsüdwesten und Südwesten im Schützen.

Sternbilder: Unsere Karte gilt für den 1. um 21.10 Uhr und für den 30. um 19.16 Uhr MEZ.

Freiluftplanetarium und Veranstaltungen: Sterngarten Georgenberg nahe der Wotruba-Kirche, Wien 23.: Besuch für jedermann jederzeit unentgeltlich möglich, Erklärung und Programm in Spenderrollen. Fr. 10. 11., 18 Uhr: Exkursion zum Forschungsreaktor, Wien 2, Stadionallee 2 (Ass.-Prof. DI. Dr. K. Poljanc). Stadtlokal, Walfischg. 12, 1.Stock, Festsaal, Sa.18. 19h: "Eine Reise vom Erdkern bis zur Ionosphäre" (Univ.-Prof. Dr. G. Gerstbach) Näheres: Tel. 01-889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, 30. 10. 2017)

  • Artikelbild
    grafik: urania star/standard
Share if you care.